01.12.2015

3 aktuelle Prognosen: Wohin segelt der EUR/USD-Kurs 2016

Noch hat der Euro zwei deutsche und eine amerikanische Großbank an seiner Seite. Sie sagen: Der US-Dollar wird in den nächsten Monaten kaum aufwerten. Im Schnitt dürfte der Eurokurs bei 1,03-1,10 Dollar notieren. Der Wechselkurs hat demnach kurzfristig keine Chance sich auf einem Austauschverhältnis 1 Euro = 1 Dollar (Parität) einzunisten. Langfristig sieht das anders aus.

23.11.2015

Sinkt EUR/USD wie Goldman Sachs prognostiziert auf 0,95?

Der Euro-Dollar-Kurs notiert mit fallender Tendenz bei 1,0650. Das Ende der Talfahrt ist längst nicht erreicht. Gemäß einer Dollarkurs Prognose von Goldman Sachs wird der Euro in des ersten Monaten des Jahres 2016 auf 0,95 Dollar sinken. Hintergrund ist die gegensätzliche Geldpolitik. Die Amerikaner streben höhere Zinsen an, die Europäer das Gegenteil.

19.11.2015

Euro Dollar Entwicklung - Euro Dollarkurs Prognose 2016


Der Euro bekommt die volle Wucht der Geldpolitik zu spüren, und so steht der EUR/USD-Wechselkurs kurz davor auf den Gleichstand (Parität) abzutauchen. Niemand interessiert sich dafür, dass die Eurozone bei der Staatsverschuldung, dem Außenhandel und auch beim Wachstum besser dasteht. Alles dreht sich um die Höhe der Zentralbank-Zinsen. Aktuell notiert der Euro Dollarkurs bei 1,07. In den USA muss man für 1 Dollar umgerechnet 0,9346 Euro hinblättern.

16.11.2015

Neue Dollarkurs Prognosen für 2016: Euro wohl auf 1 Dollar

Für den Euro ist Hopfen und Malz verloren und so nähert sich der EUR/USD-Wechselkurs 1,00. Die Europäische Zentralbank (EZB) will noch mehr Geld drucken, während die US-Notenbank (Fed) vor einer historischen Zinswende steht. Deka Bank und Morgan Stanley rechnen mit einer ausgedehnten Schwächephase des Euro, die sich über das gesamte Jahr 2016 fortsetzen wird. Sie verwerfen die Annahme, wonach die bevorstehende Leitzinserhöhung in den USA bereits eingepreist ist.